Am Sonntag war Lukas End in Dierbach am Start. Das Rennen führte über 16 Runden, insgesamt 61,6km. Die Strecke in Dierbach ist zwar ein bisschen anspruchsvoll, allerdings nicht schwer genug, dass Lukas seine Bergqualitäten zeigen konnte. So kam es, dass er es mehrmals vergeblich versuchte sich vom Feld zu trennen. Leider konnte er sich nicht wirklich absetzten und so kamen nach 16 Runden alle Fahrer gemeinsam auf die Ziellinie. Im Sprint musste er sich nur 3 Fahrern geschlagen geben und erreichte einen hervorragenden 4. Platz. Durch diesen 4. Platz hat er sich den Aufstieg gesichert. Lukas End fährt ab sofort in der B-Klasse. Somit hat auch er schon sein Saisonziel vorzeitig erreicht. Im Ziel war Lukas total platt und meinte nur, dass er mit Teamunterstützung auf das Podest gefahren wäre. Leider dürften die anderen Teammitglieder des Team #heimat den Oberkircher nicht unterstützen, da er der einzige C-Klasse Fahrer war. Nächste Woche stehen die Jungs dann am Freitag in der #heimat in Mahlberg am Start. Am Sonntag fährt Lukas Mild in Albstadt, Lukas End und Simon Henke in Kirrlach.

#teamheimat #heimatradsport #rsvhofweier #rsvellmendingen #staubwolke #Aufstieg

Kategorien: News

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.